Die LINKE: Links vom Reichtum, rechts der Politik

Engels und Marx. Foto: hufner

„Reichthum macht nicht reich,“ sagt da ein Sprichwort. Wie es überhaupt recht viele und sich gegenseitig widersprechende Sprüchworte zum Thema gibt. Das wundert es vielleicht weniger, wenn die LINKE auf den einen Plakaten fordert: „Reichtum besteuern“ und auf den anderen „Reichtum für alle.“ Das ist in der Tat nicht so widersprüchlich, wie man meinen könnte. Denn ist der Reichtum allgemein, schaden Steuern wenig. Man könnte sie vermutlich sogar senken im gleichen Atemzug. So kann das Ziel der Reichen eigentlich nur sein, dass alle so reich werden mögen wie sie. Die LINKEN werden in Plakaten anderer linker Parteien daher als eine am Kapitalismus orientierte Partei bezeichnet. Man muss sagen, korrekt. Dagegen ist ein Vorschlag wie der der FDP mit mehr Brutto […]

Weiterlesen

Wahlprüfsteine der Kritischen Masse: Die Linke.PDS

Interessant, eine Mischung aus Wort und Abkürzung. Das Wort PDS lässt sich nur sehr schwer aussprechen. Die Linke steht für einen x-beliebigen Inhalt und macht also noch viele Worte. Diese Partei ist theoretisch wählbar. Leider ist sie keine Partei. In weiten Kreisen zählt sie immer noch als Nachfolgepartei des SED, der Sozialen Einheit Deutschlands. Das ist nicht wahr, lassen Sie sich da keinen Bären aufbinden. Die PDS war immer schon gegen die Einheit Deutschlands, schon gar gegen eine soziale. Sie will im Osten blühende Landschaften und nimmt dafür eine Kooperation mit der Linken in Kauf. Die Linke wurde in der Tat gekauft und umgetauft. Die hieß kurzzeitig mal „WASG“. Was geht. Ihr Spitzenkandidat heißt Lafontaine, sein Herz schlägt links. Albern, […]

Weiterlesen

Wahlprüfsteine der Kritischen Masse: Die FDP [2005]

Krampf. Foto: Hufner

Die „Kritische Masse“ hat gestern bereits ihre Stimme abgegeben. Insofern ist für die Kritische Masse der Wahlkampf gelaufen, sie ist nicht mehr umzustimmen. Gestern hat die Kritische Masse übrigens auch einen neuen Personalausweis beantragt. Die Mitarbeiter im einwohnermeldeamt hier in Regensburg sind übrigens sehr freundlich und hilfsbreit. Ein paar Retuschen am Foddo waren nämlich nötig. So. Also die FDP — FDP eine Abkürzung. Parteien mit Abkürzungen sind prinzipiell nicht wählbar. Denn die abgekürzten Worte spiegeln dann wohl die gekürzten Inhalte wieder oder auch wider. In der Schweiz ist das beispielsweise die „Freisinnig-Demokratische Partei“. Die veröffentlicht dort zum Beispiel Vernehmlassungen. Eigentlich ein wunderschönes Wort, das die Deutschen so wohl nicht mehr kennen. Aber ich schweife ab. Bembelkandidat hat neulich hier die […]

Weiterlesen

Wahlprüfsteine der Kritischen Masse: Bündnis90/Grüne [2005]

Unterstützung für die Pflanzen. Foto: Hufner

Keine Abkürzung, dafür zu lang. Ja was denn nun: Bündnis 90 oder Grüne. Überhaupt Bündnis 90. Was soll denn das bitte sein. Strahler 70 kenne ich noch, war eine Zahnpasta. 2001 — Versand von Platten und anderem Gedöns. Grüne, Menschen in Grün, wie: Polizei? Ich weiß nicht, Schily, ja der war „grün“. Ist jetzt Polizeiminister in der Regierung, hatta gut gemacht. Petra Kelly, General Bastian, Jutta von Ditfurth. Allesvorbei. Erinnere noch wie der spätere Bundesminister Rupert Scholz den Grünen ihren Parteistatus aberkennen wollte, weil sie partout nicht mit Koalitionswunsch antrat sondern explizit als Oppositionspartei. Das wird sie wohl wieder werden. Opposition ist gut, gerade für die Grünen. Kann man sich aber nicht mehr vorstellen — mit was sollen die denn […]

Weiterlesen