Das Internet schließt am 01.07.2019 um 12 Uhr 33 (MESZ)

Das Internet downloaden bei reset.ch

Ja, so ist das. Alles ist dann vorbei. Weil Artikel 13 tritt dann in Kraft irgendwie und dann wird das Internet abgeschaltet. Ja. Keine Frage. Aber so ist das. Folgt dem #hashtag #shaveyourinternet. Echt jezz, kein Spaß. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Sagt auch merkur.de „Die Sorgen der YouTuber und ihrer Fans sind auf jeden Fall berechtigt.“ Aber es gibt eine gute Nachricht. Bis zum 1.7.2019 12:33 MESZ kann man das Internet noch benutzen und die ganzen YouTube-Videos gucken. Empfehlenswert sind dabei insbesondere diejenigen zum genannten Thema. Könnte sein, dass die die einzigen sein werden, die den Tod des Internets überstehen, aber leider niemand sie mehr sehen kann. […]

Weiterlesen

YouTubes kostenlose Armee der geistigen Verarmung

Alles so stumpf. Foto: Hufner

Ich muss schon sagen, so manche Saftsäcke gehen mir langsam ziemlich auf die Nerven. Im Moment solche, die Online-Plattformen als „kostenlose Werbung“ für den Künstler zwangsweise verticken wollen. Das Schlimme: Sie meines es ja gut, wahrscheinlich, in Wirklichkeit sind sie auch nur schlimme Exploitationsverlängerer. Jawohl. Sieht denn niemand, dass YouTube längst nicht mehr zentral eine Kreativitätsmaschine ist, so wenig wie Ebay Dachbodenverkauf? Aber nee. Die Kreativitätsindustrie nähert sich in Haltung, Gebaren und Gehirnwäsche der guten alten Rüstungsindustrie an. Bald marschieren sie im Namen von Google und YouTube als kostenlose Armee der geistigen Verarmung. PS: Ich mag mich täuschen, aber die genannten Personenkreise nehmen an Zahl immer mehr ab. Aber ihre Aggressivität steigert sich zuweilen. Immer noch so, geschrieben 2001, am […]

Weiterlesen

You Tube The World

In einer Studie, die Google beauftragt hat, sollte eine investigative Forschungseinheit untersuchen, ob You Tube den Musikmarkt kannibalisiere. Irgendwie interessiert das so wirklich eher niemanden. Im deutschsprachigen Raum finden sich kaum Lektüren des Textes, der „Privileged and Confidential“ ist und unter dieser Adresse als PDF gelanden werden kann. Nun, es ist ja auch klar, warum sollte man sich des Themas annehmen, wenn man von vornherein eigentlich schon keine besonders „objektive“ Untersuchung erwarten konnte. Freibier kannibalisiert auch schließlich auf keinen Fall Kaufbier. Aber immer mehr machen sich ihr Bierchen selbst. Wem das nicht reicht, der kann auch Leitungwasser abfüllen und „Bier“ drauf schreiben. Man muss sich dem nicht widmen. Die Autorinnen der Studie schreiben zu Erklärung der Grafik: „The solid red […]

Weiterlesen

Berufe in der Musikwelt: Twitteraccountmanagerin bei der GEMA

Man könnte einfach den Gemeinplatz wiederholen „Das Internet vergisst nicht(s)“ – der so wahr ist wie die inexistenten 404-Fehlerseiten. Richtiger ist vielmehr: „Das Internet merkt (sich) nichts.“ Das ist die sogenannte Schwarmdemenz im Internet. Den Eindruck muss man jedenfalls bekommen, wenn man dem Twitteraccount der GEMA unter @gemadialog folgt und sich die tägliche Dosis Überdruss abholt. So ein Account muss natürlich bedient werden. Er ist ein zentrales Mittel der Kommunikation zwischen, ja zwischen was eigentlich? Später dazu. Kurz zurück zum Hauptbestandteil der Tätigkeit bei diesem Twitteraccount der GEMA(dialog). Tätigkeitsbereich Gefühlte 95 Prozent geht es um die Auseinandersetzung zwischen der GEMA und YouTube wegen der Lizenzierung der Inhalte bei YouTube. 4 Prozent entfallen auf Beschimpfungen der GEMA jeder Art: von unterirdisch […]

Weiterlesen

Die Sperrtafel, die Presse und die Sklaverei des „digitalen Zeitalters“ (YouTube vs. Gema)

Reinigung. Foto: Hufner

Die Sache mit der Wahrheit in der Presseberichterstattung ist nicht immer so einfach. Seit Jahren ist ein Streit zur Lizenzierung von Musik zwischen der Gema und YouTube anhängig. Dabei spielten Sperrtafeln eine große Rolle, die den meisten YouTube-Nutzern in Deutschland angezeigt wurden. Kurz gesagt waren sie derart, dass YouTube behauptete, die Gema sperre die Wiedergabe in dieser Region. Die Gema zog gegen die Formulierung vor Gericht und gewann in zwei Instanzen. Natürlich vollkommen zu Recht. Gleichwohl hält sich hartnäckig das Gerücht, die Gema veranlasse die Sperrungen. Das war falsch und ist falsch. Wer die Videos sperrt, ist YouTube. Den schwarzen Peter hat man dennoch mit den merkwürdigen Texten der Gema zugeschoben. Gema-Sperrtafel? YouTube-Sperrtafel? Ein Großteil der Presse hat hierbei leider […]

Weiterlesen

Nur Mut … nur Mut … (Professionalität wird überbewertet)

Es wird häufig als Beweis der Meisterschaft gesehen, wenn einer Sache unterstellt wird, etwas sei „hochprofessionell“. Zu meiner Studienzeit sagte man es immer wieder gegenüber Musik oder Filmen, sie seien „gut gemacht“, aber Mist. Man sorgt sich um Professionalität und sichert dieser am besten durch eine Evaluation der Leistung. Heute ist ja der 80. Geburtstag des Komponisten Otto M. Zykan. Bei der Suche nach Material seines Schaffens auf YouTube sind mir dann einige eigenartige Filmchen auf den Schirm gekommen. Der Schuhverkäufer Humanic aus Österreich hatte bis vor kurzem in seinen Werbebotschaften auf Botschaftskontrast gesetzt. Humanic 1983 – Otto M. Zykan: Ping Ping Peng Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren […]

Weiterlesen

YouTube wird 10 – und unsereins?

Auf den Tag genau vor 10 Jahren ist das erste Video bei YouTube hochgeladen worden. Um 20:27 Uhr landete dieser Film auf dem Portal, das heute aus dem Bewusstsein der meisten Internetnutzer nicht mehr wegzudenken ist. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Was vielleicht nicht so bekannt ist, einer der Miterfinder und Autor des Videos, Yawed Karim stammt aus Deutschland. Genauer: Aus Merseburg, eigentlich sogar aus der DDR. 1982 siedelte die Familie in den Westen über und schließlich, wegen fremderfeindlicher Stimmung in der BRD in die USA. „Das erneute Aufkommen fremdenfeindlicher Stimmungen und Übergriffe zu Beginn der 1990er Jahre sowie ein Angebot an Karims Vater, im 3M-Hauptsitz in den […]

Weiterlesen

Heike Matthiesen – „Klassische Musik in der Sackgasse?“

Heike Matthiesen ist eine der wenigen Musikerinnen, die im Netz auf vielfältige Weise unterwegs sind. Bei einem sogenannten Twittwoch im Umfeld der Musikmesse, hat sie einen hörenswerten Vortrag gehalten – übrigens dankenswerterweise ohne Powerpoint-Präsentation –, der ein paar wichtige Unwägbarkeiten bei der Präsentation von Klassischer Musik ziemlich klar zur Sprache bringt. Wie man sich selbst im Weg steht oder die zunehmende Mobilnutzung die Wahrnehmung verändert. Ursprünglich wollte sie ihren Vortrag „Das Internet hat uns verarscht“ nennen. Aber das stimmt natürlich nur zur Häfte, wenn man ihren anderen Ausführungen folgen will. Paradox gesagt: Das Internet „verarscht“ in erster Linie diejenigen, die denken, das es sie nicht verarscht. Heike Matthiesen zeigt in ihrer eigenen Netzpräsenz, dass es das ja nicht zwangsläufig tut. […]

Weiterlesen

Musikalische Reproduktionstheorie: Köln Concert

Pyramiden. Foto: Hufner

Mit eher weniger Theorie als Reproduktion! Nicht lange ist es her,  da feierte man den 40. Geburtstag von Keith Jarretts legendärem Köln Concert. Es war der 24. Januar und alles lief schief, das Konzert im Opernhaus drohte zu platzen. Wäre jetzt auch nicht so schlimm gewesen, denn Jarrett war zwar schon bekannt, aber noch lange nicht der Superstar, zu dem ihn dann dieses Konzert aber mehr oder weniger freiwillig machte. Man erzählt sich so die Geschichte, dass der NDR für seine Jazzworkshops Jarrett noch günstig engagieren konnte. Tolle Aufnahmen, auch später einigermaßen live das Konzert in Hamburg mit seinen wunderbaren Zugaben. (Alles auf Tonband, alles beim letzten Umzug entsorgt. Nun hat es dann tatsächlich sogar eine komplette Transkription des Konzertes […]

Weiterlesen

GEMA und Webtracking – eine nicht ganz saubere Sache?

The Long Now - MaerzMusik 2017

Lange nix über die GEMA geschrieben. Das ist gut, denn die GEMA gelangte immer wieder ins Visier der Netzöffentlichkeit und wurde schon für vieles zur Verantwortung gezogen. Häufig genug völlig zu Unrecht. Jetzt erst wieder in einem unsäglichen Artikel in der Telepolis. Unter dem reißerischen Artikel „Commerbank und GEMA gegen Obdachlose“ wollte man (Markus Kirsch) gegen die GEMA mobil machen, lief aber komischerweise ziemlich ins Leere. Außer im eigenen Forum folgten dann noch ein paar alternative Medien der Spur ins Absurde. Das Argumentationsgebäude von Kirsch war auch wirklich zu durchsichtig und vor allem zu dünn. Man muss darauf nicht weiter eingehen. Eingehen muss man aber auf die neue Website der GEMA. Denn da stimmt etwas nicht. Und zwar überhaupt nicht. […]

Weiterlesen
1 2