Wahlprüfsteine der Kritischen Masse: Die Linke.PDS

Interessant, eine Mischung aus Wort und Abkürzung. Das Wort PDS lässt sich nur sehr schwer aussprechen. Die Linke steht für einen x-beliebigen Inhalt und macht also noch viele Worte. Diese Partei ist theoretisch wählbar. Leider ist sie keine Partei. In weiten Kreisen zählt sie immer noch als Nachfolgepartei des SED, der Sozialen Einheit Deutschlands. Das ist nicht wahr, lassen Sie sich da keinen Bären aufbinden. Die PDS war immer schon gegen die Einheit Deutschlands, schon gar gegen eine soziale. Sie will im Osten blühende Landschaften und nimmt dafür eine Kooperation mit der Linken in Kauf. Die Linke wurde in der Tat gekauft und umgetauft. Die hieß kurzzeitig mal „WASG“. Was geht. Ihr Spitzenkandidat heißt Lafontaine, sein Herz schlägt links. Albern, […]

Weiterlesen

Wahlprüfsteine der Kritischen Masse: Die FDP [2005]

Krampf. Foto: Hufner

Die „Kritische Masse“ hat gestern bereits ihre Stimme abgegeben. Insofern ist für die Kritische Masse der Wahlkampf gelaufen, sie ist nicht mehr umzustimmen. Gestern hat die Kritische Masse übrigens auch einen neuen Personalausweis beantragt. Die Mitarbeiter im einwohnermeldeamt hier in Regensburg sind übrigens sehr freundlich und hilfsbreit. Ein paar Retuschen am Foddo waren nämlich nötig. So. Also die FDP — FDP eine Abkürzung. Parteien mit Abkürzungen sind prinzipiell nicht wählbar. Denn die abgekürzten Worte spiegeln dann wohl die gekürzten Inhalte wieder oder auch wider. In der Schweiz ist das beispielsweise die „Freisinnig-Demokratische Partei“. Die veröffentlicht dort zum Beispiel Vernehmlassungen. Eigentlich ein wunderschönes Wort, das die Deutschen so wohl nicht mehr kennen. Aber ich schweife ab. Bembelkandidat hat neulich hier die […]

Weiterlesen