Daten: Die fünfte Macht (Michel Serres)

In seiner Schrift „Das eigentliche Übel“01)Michel Serres: Das eigentliche Übel, Berlin 2008. hat der französische Philosoph Michel Serres eine neue Macht im Entstehen begriffen gesehen, „die der Daten, unabhängig von den vier anderen, der legislativen, der exekutiven, der judikativen und der medialen“02)Michel Serres: ebenda, S. 34. „Niemand kann jetzt schon erraten, ob sie entfremdend wirken oder Garant der anderen Freiheiten sein wird. Momentan gehören unsere Daten nicht uns selbst, sie sind noch nicht unser eigen. Ich meine, nicht ganz und gar. Noch einmal, wir erfreuen uns ihrer nur als Mieter.“03)Michel Serres: ebenda, S. 34. Ich fürchte, anlässlich der Entwicklungen jetzt gerade in Deutschland, wegen des Vorwurfs des „Landesverrates“ gegen den Journalisten Markus Beckedahl von netzpolitik.org, der sich dieses Recht auf […]

Weiterlesen

Produzent und Parasit (Michel Serres)

Medizinische Instrumente. Foto: Hufner

„Dem Produzenten geht es um den Inhalt, dem Parasiten um die Position. Wer sich um die Position kümmert, wird den, der sich um den Inhalt kümmert stets schlagen. (…) Wer mit dem Inhalt umgeht, geht mit dem Objekt um. Er ist Künstler, auch Wissenschaftler, und es geht allein um die subtile, listige, aber nicht betrügerische Beherrschung der Welt. Wem es um die Position geht, der geht an die Beziehungen zwischen den Subjekten heran; er gewinnt so die Herrschaft über die Menschen. Und wer Herr über die Menschen ist, ist Herr über die Herren der Welt.“ 01)Michel Serres: Der Parasit, Frankfurt am Main 1987, S. 63 f. Umgekehrt heißt das, dass sich Künstler und Wissenschaftler das Beherrschungsrepertoire aneignen müssen. Das versuchen […]

Weiterlesen

Produzent und Parasit (Michel Serres)

Medizinische Instrumente. Foto: Hufner

„Dem Produzenten geht es um den Inhalt, dem Parasiten um die Position. Wer sich um die Position kümmert, wird den, der sich um den Inhalt kümmert stets schlagen. (…) Wer mit dem Inhalt umgeht, geht mit dem Objekt um. Er ist Künstler, auch Wissenschaftler, und es geht allein um die subtile, listige, aber nicht betrügerische Beherrschung der Welt. Wem es um die Position geht, der geht an die Beziehungen zwischen den Subjekten heran; er gewinnt so die Herrschaft über die Menschen. Und wer Herr über die Menschen ist, ist Herr über die Herren der Welt.“01)Michel Serres: Der Parasit, Frankfurt am Main 1987, S. 63 f. Umgekehrt heißt das, dass sich Künstler und Wissenschaftler das Beherrschungsrepertoire aneignen müssen. Das versuchen die […]

Weiterlesen