April 18, 2021 Hallo! Hier spricht das Subjekt!

Natur unterbreitet ein Perspektivsöffnungsangebot

Lektüre am morgen. Der Newsletter des Deutschen Kulturrates:

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, sagte: „Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Gesellschaft dringend eine Perspektive für menschliche Begegnungen braucht. Unsere Forderungen nach Öffnungsszenarien im Kulturbereich sind ein Hilferuf nach einer Perspektive, wann wieder Begegnungen möglich sind, wann wieder Live-Kunst möglich ist! Wir wollen niemanden gefährden, nicht unsere Besucherinnen und Besucher, nicht unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Deshalb ist es selbstverständlich, dass eine Öffnung von Kultureinrichtungen zur Zeit nur mit strengen Hygienekonzepten möglich ist. Aber wir erwarten, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen der Kultur beim morgigen Corona-Gipfel eine Öffnungs-Perspektive geben.“

Wir erwarten, dass unsere Forderungen endlich die Welt verändern werden. Und wahrscheinlich sollten wir die Umlaufbahn der Erde so verändern, dass ein Jahr länger dauert. Dann würden wir alle langsamer altern und wieder jünger sterben und könnten die verlorene Zeit aufholen. Gleichzeitig könnte man die Umdrehung der Erde um ihre eigene Achse verlangsamen, womit die Arbeitszeit deutlich erhöht und der Wohlstand gemehrt werden kann, weil die Tage länger würden. Nicht zu vergessen: Damit könnte vermutlich auch eine Temperaturabsenkung einhergehen, damit wir weiterhin den CO2-Wert in der Atmosphäre steigern könnten, denn danach sieht es ja aus, dass man darauf auch nicht verzichten möchte.

So viele Probleme ließen sich auf einen Schlag lösen. Man muss es doch nur wollen und erwarten und fordern.

Netz! Foto: Hufner
Netz! Foto: Hufner

Na gut. Ich habe die Frage an Mutter und Vater Natur weitergeleitet. Man überlegt sich dort, wie man für die Kulturszene in Deutschland ein Perspektivsöffnungsangebot machen kann, das allen Beteiligten gerecht werden könnte. Da die Natur weiß, dass wir in einem wettbewerbsorientierten kapitalistischen Sozialstaat leben, denkt sie darüber nach, das Virus an die Börse zu bringen und das Angebot zu erhöhen, damit die Nachfrage nach Infektionen sinkt. Die Stellungnahme der Natur entnehmen Sie bitte den kommenden Virus-Sequenzierungen der Labore Ihres Vertrauen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*