Abwickler gesucht: Intendant des SWR

Mein linker, linker Platz ist frei, da wünsch ich mir den ... herbei. Foto: Hufner

Jetzt heißt es zugreifen:

Die Stelle der/des
Intendantin/Intendanten
des Südwestrundfunks
ist nach Ablauf der Amtszeit des jetzigen Stelleninhabers ab 1. Mai 2017 für eine Amtszeit von 5 Jahren zu besetzen.
Die Intendantin/der Intendant des SWR wird gemäß § 26 des Staatsvertrages über den Südwestrundfunk von Rundfunkrat und Verwaltungsrat in gemeinsamer Sitzung gewählt.
Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 6. Februar 2016 an die Vorsitzenden von Rundfunkrat und Verwaltungsrat zu Händen der Geschäftsstelle Rundfunkrat und Ver­walt­ungs­rat des SWR, Neckarstraße 230, 70190 Stuttgart.
Der bisherige Stelleninhaber wird sich wieder bewerben.

Gottfried Müller
Vorsitzender des Rundfunkrats
Hans-Albert Stechl
Vorsitzender des Verwaltungsrats

Wer also noch etwas Zeit übrig hat und gerne das Werk noch besser fortführen will als es der bisherige Stelleninhaber tat, hat bestimmt die besten Chancen. Der Rundfunkrat hat schon in der Vergangenheit bewiesen, dass er an Abschaffungsmaßnahmen interessiert ist. Gesucht wird mithin ein Ab- und kein Entwickler.

Überhaupt muss man ja schon lange suchen, bevor man in der Vergangenheit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Deutschlands einen Intendanten oder eine Intendanten findet, der produktiv neue Ideen entwickelt hätte. Vielleicht noch Friedrich Bischoff. Auf die bessere Traditon hat einmal Theo Geißler in der nmz hingewiesen: „Rundfunk-Intendant – ein Beruf in Verruf?“ Lesenswert und bedrückend.

Der jetzige Stelleninhaber jedenfalls ist so eine Person nicht. Da Boudgoust demnächst auch noch Präsident von ARTE wird, dürfte er bei einer Wiederwahl sicher aus Spargründen seine eigene Stelle abschaffen bzw. als als Fusionsmeister die Ämter zusammenlegen. Logisch wäre das ja.

Die Stellenanzeige ist im übrigen ja so redend, dass offenbar bestimmte Qualifikationen nicht vorausgesetzt werden. Umso besser! Also: Ran an den Speck, denn das Gehalt des Intendanten ist ja nicht gering, wahrscheinlich sogar höher als das die Bezüge, die unsere Kanzlerin bekommt.

Peter Boudgoust (58), SWR-Chef in Stuttgart, verdient dieses [2013] Jahr 309.864 Euro – plus 14.000.
(Quelle: B.Z.)

Seine musikalische Kompetenz hat Bougoust übrigens in seinem Nachruf auf Pierre Boulez nachgewiesen.