September 30, 2020 Hallo! Hier spricht das Subjekt!

Musikvermittlungs-Blues (Masse und Individuum)

Einen der ersten großen Musikalisierungsversuche ist durchs Fernsehen der DDR dokumentiert worden. 1983 füllte man sich mit Musik die Arenen und man verfolgte damit ein ehrgeiziges Ziel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Getarnt war dies als Sportveranstaltung, in Wirklichkeit wurden hier Musikmanager ausgebildet. Und Intendanten aller künftigen Rundfunkanstalten. Es passt alles so wunderbar zusammen. Mitreißend gestaltet, so sozialistisch, so frisch, so aufgeklärt.

Nein, ernsthaft, Musikmachen geht anders.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Gitarrist Joseph Spence von den Bahamas zeigt, wie man komplett flexibel in Ton und Text umherfliegt. Aber das kann man natürlich nicht so massenhaft in Gestalt bringen. Für den Vermittlungserfolg ist aber Masse notwendig. Ganze Fussballstadien müssen am besten singen, was früher Gotthilf Fischer war zu Trimm-Dich-Fit-Zeiten sind heute zusammengekarrte Chormassen – notfalls ein ganze Internet wie bei Whitacre; heute ist man eben Fit-For-Fun.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klingt gut.