September 29, 2020 Hallo! Hier spricht das Subjekt!

Deutscher Samba

Auch der Deutsche Musikrat kommt nicht ganz an der WM vorbei. Er führt den „Tag der Musik“ durch, dessen Zentrum vom 13. bis 15. Juni liegt.

Das Motto lautet in diesem Jahr „Anpfiff für die Musik“ und schlägt eine Brücke zum Sport: Die Fußballweltmeisterschaft wird am 12. Juni 2014 in Brasilien eröffnet.

Sportliche und musikalische Höchstleistungen sind also zu erwarten. Vor allem aber zu bewundern ist die logistische Leistung und die neue Realitätsnähe des Deutschen Musikrates. Nach dem Eröffnungsspiel und vor dem ersten Spiel der deutschen Auswahl hofft man so vielleicht doch auf Fanmeilen-Abtrünnige. Zu einer Veranstaltung sollte man unbedingt gehen. Am 14. Juni findet die Fanafaronade 2014 statt – und zwar in Brandenburg an der Havel. Dabei handelt es sich um den „Größten europäischen Leistungsvergleich in Marsch und Show für Naturtonfanfarenzüge“. Samba made in Germany.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die nehmen das Motto absolut ernst. Anschlag und Anpust für die Musik. Und sie zeigen dabei wesentlich mehr Instinkt als die „Junge Deutsche Philharmonie“ unter der Leitung von  Lothar Zagrosek, die zum Strauss-Festevent der GEMA Ende September ein Richard Strauss-Programm bestreiten werden.  Don Juan ist mindestens auf dem Programm. Aber vielleicht kommt ja auch eine orchestrale Bearbeitung des wirklich allerletzten Liedes für den NS-Verbrecher Hans Frank aus Straussens Hand zum Klingen. Wünschen würde man es den Gästen schon. Und man könnte dafür auch wieder GEMA-Gebühren einkassieren.

Weltmeisterliches hier in Potsdam vor einem Jahr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unweltmeisterliches Strauss‘ Fanfare 1936:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Links: