Du bist KemperTrautmann

Seit einiger Zeit geistert hier ein wunderbares Video durch die Lande. Ein Uni-Abschlussarbeit, die mehr ist als eine marktgerechte Designstudie. Du bist Terrorist from lexela on Vimeo.

Netzpolitik.Org berichtet nun, dass der Macher des Filmes die Androhung einer Abmahnung erhalten hat. Ich glaub, ich spinne. Die „Du bist Deutschland“ – Hanseln machen jetzt auf Markenrecht. Wie viel Käse muss eigentlich noch das Internet runterfließen, bis Leute begreifen, dass das Markenrecht noch nicht das Mittel der Zensur ist. KemperTrautmann, seid ihr eigentlich so dumm wie ihr euch jetzt anstellt? Oder bin ich einfach nur zu doof, zu kapieren, welche begnadete Werbestrategie hinter diesem Vorgehen steckt. Denn so lenkt ihr erst Recht die Aufmerksamkeit auf das, was ihr behindern wollt. Nehmt doch besser Kontakt mit dem Studenten auf und dankt ihm dafür, dass er die wirkliche Botschaft hinter dubistdeutschland aufgedeckt hat. Seid dankbar, nicht blöde! Rechtlich ist da ohnehin nichts zu wollen.

Eigentlich müsste man eure Kunden mal über das Vorgehen informieren: Beate Uhse, Edding, Media Markt, MTV.Aber vielleicht wird man irgendwann nur noch einmal sagen: Da gab es eine Agentur, deren vorletzter Auftrag lautete: „Du bist pleite.“ Mann, gehen mir solche Strolche auf den Sack, aber wie.

  • PS: Gibt es eigentlich schon Adressen wie www.ichbinich.de www.ichbinkempertrautmann.de oder so was?
  • PPS: Leider ist sowas ja auch eine Form von Terrorismus – Werbeterror in Form von Gehirnwäsche etc.
  • PPPS: Merkwürdig, dass da keine Urheberrechtsklage wegen der Musik mit drin ist.