musik|kultur|unrat
Das Huhn, dein Freund und Helfer. Foto: Hufner

Schnipsel – Utopie

In seinen drei Regeln für Utopisten im Merkur-Sonderheft „Zukunft Denken – Nach den Utopien“01)Zukunft Denken – Nach den Utopien, Sonderheft Merkur, hrsg. von Karl-Heinz Bohrer und Kurt Scheel, Stuttgart 2001. schreibt der Philosoph Martin Seel im Einleitungstext:

„Utopien sind unmögliche Möglichkeiten, die mögliche Möglichkeiten sichtbar werden lassen.“ (S. 747)

Diese Definition wandelt sich noch etwas ab nach der Lektüre von Rawls:

„Denn diese Utopie ist ihrem Anspruch nach keine unmögliche, sondern lediglich eine weithin für unmöglich gehaltene Möglichkeit, die eine tatsächlich mögliche Möglichkeit erkennbar werden läßt.“ (S. 753)

Oder so.

Fussnote(n)   [ + ]

01. Zukunft Denken – Nach den Utopien, Sonderheft Merkur, hrsg. von Karl-Heinz Bohrer und Kurt Scheel, Stuttgart 2001.